Samstag, 13.10.2018

Ausweichsitz der Landesregierung NRW in Kall – Urft

Der kalte Krieg, die Kuba Krise, der Mauerbau und die atomare Aufrüstung in Ost und West, sorgen in aller Stille dafür, daß die deutsche Bundesregierung und die Länderregierung vorbeugende Maßnahmen treffen.

Unter hoher Geheimhaltung wurden geschützte Ausweichsitze errichtet.

Erst in den 90er Jahren wurde der Bunker außer Betrieb gesellt und veräußert.

Während einer Führung erfahren Sie, wie es damals war. Lernen Sie die Arbeit des Kriegsstabes kennen und wirken Sie bei Entscheidungen mit.

Es wird die gesamte technische Ausstattung des Bunkers erläutert.

Es ist zu beachten das bei dieser Führung eine große Anzahl Treppen zu steigen sind.

Die Temperatur im Bunker liegt bei 7°C, es empfiehlt sich, warme Kleidung und feste Schuhe anzuziehen.

Anschließend Fahrt nach

Bad Münstereifel (Outletstadt) ist ein historisch gewachsenes romantisches Städtchen mit malerischen Fachwerkhäusern, einer lebhaften Fußgängerzone mit attraktiven Geschäften und vielen lebhaften Cafès entlang der Erft.

Abfahrt ca. 09:00 Uhr ab Kürten,

ca. 10:00 Uhr ab Rösrath

weitere Zustiege auf Anfrage möglich

27,50 €